Plastizieren in Prozessen

Eine Forschungsarbeit zwischen Künstlern, Ärzten und Patienten. DAS SEMINAR WURDE VERSCHOBEN. Der neue Termin wird im September bekanntgegeben.

Künstlerisch medizinische Zusammenarbeit an der Frage: «Welchen Beitrag kann die Arbeit mit „Plastizieren in Prozessen“ zum Hervorbringen und Wahrnehmen der ganz individuellen und einmaligen heilenden Kräfte eines jeden Menschen entfalten?»

Wir werden versuchen, ganz offen mit der Kreativität, welche in unseren Händen lebt, freie Formen in Ton zu gestalten.

Danach nehmen wir die Formen wahr und lassen uns von ihnen überraschen... Was hat sich verändert, entwickelt, zwischen meiner letzten und einer neuen Form? Wer ist dieser sinnvolle, öfters so überraschende, unbewusste Gestalter, der durch meine Hände formt?
Beginne ich Ihn zu entdecken und als meinen „Freund“ ernst zu nehmen?

Eine Forschungsarbeit zwischen Künstlern, Ärzten und Patienten.
EIN NEUER TERMIN WIRD IM SEPTEMBER BEKANNTGEGEBEN.

Leitung: Rudolf Kaesbach
Dr. Bettina Schleyerbach
Christiane Haid

Kurskosten: CHF 270.--
Anmeldung und Rückfragen: sbknoSpam@goetheanum.ch

Infoblatt zum Ausdrucken
 

Formprozess-Reihen von Elftklässlern der Nanshan Waldorfschule in Beijing, China
Wann?

Wer?

Sektion für Bildende Künste

Wo?

Goetheanum
Rüttiweg 45
4143 Dornach/Schweiz