Der Mensch im Spiegel der Künste – Kunst im Zeitalter von Digitalisierung und Transhumanismus

Himmelfahrtstagung vom 21. bis 24. Mai 2020 mit Yaike Dunselman, Gioia Falk, Christian Ginat, Christiane Haid, Roland Halfen, Adrien Jutard, Gotthard Killian, Walter Kugler, Michael Kurtz, Frederiek Nelissen, Joachim Pfeffinger, Alexander Schaumann, Catherine Ann Schmid, Barbara Schnetzler, Rik ten Cate, Pieter van der Ree

Kunst ist ein geheimnisvoller Lebensbereich. Sie hat zuvorderst keinen äußeren Zweck oder praktischen Nutzen, sondern entspringt rein dem inneren Bedürfnis des Menschen. In ihrer Wirksamkeit hingegen kann sie das Leben bereichern, Schönheit bringen, Kritik üben, Bewusstsein wecken und den Menschen erheben. In seinen Vorträgen über «Kunst im Lichte der Mysterienweisheit» beschreibt Rudolf Steiner, wie die bildenden, schönen und musischen Künste mit verschiedenen Aspekten des menschlichen Wesens zusammenhängen. In den Künsten verdichten wir diese, machen sie erlebbar und ernähren damit unser inneres Leben.
Den jeweils spezifischen Zusammenhängen von Architektur, Skulptur, Malerei, Musik, Dichtung und Eurythmie mit dem Menschsein und Menschwerden wollen wir nachgehen und dabei den Gegenwartsbezug jeder Kunst in den Fokus rücken.

Weitere Informationen und Online-Anmeldung zur Tagung

Flyer zum Downloaden

Wann?